migration-integration-header.jpg
QuartiersmanagementQuartiersmanagement

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Wohnen und Betreuen
  3. Quartiersmanagement

Quartiersmanagement Dinslaken – Innenstadt

Ansprechpartner

Kerstin Langefeld
Quartiersmanagement
Heinrich-Nottebaum-Straße 24
46535 Dinslaken

Tel.: 02064 - 44 68 0
Mobil: 0151 - 17 37 49 54

Kerstin.Langefeld(at)drk-dinslaken.de

Ein Quartier für Generationen

Der DRK Kreisverband Dinslaken-Hünxe-Voerde e.V. kann auf eine mehr als 100 jährige erfolgreiche Tätigkeit zurückschauen. Mit seiner Verortung in unmittelbarer Nähe der Innenstadt direkt an Trabrennbahn ist er für viele Menschen in Dinslaken nicht nur ein Ort der Begegnung sondern auch ein Anlaufpunkt für Hilfestellung und Beratung.

In Übereinstimmung mit der Stadt Dinslaken und deren Sozialberichterstattung wird in der Innenstadt von Dinslaken durch den DRK KV Dinslaken-Voerde-Hünxe e.V. die Entwicklung eines Quartiers zukunftsorientiert aufgebaut. Zielgruppe sind die Bürger/innen der Dinslakener Innenstadt. Alter, Migration, gesundheitliche Beeinträchtigungen, Arbeitslosigkeit, das Missverhältnis zwischen der älteren und jüngeren Generation, die fehlende Teilhabe mancher Bevölkerungsschichten am gesellschaftlichen Leben - dies alles sind Folgen der demographischen Veränderungen und Herausforderungen, denen die Kommunen und die freie Wohlfahrt gegenüberstehen. Gerade für diese Personengruppen fehlt es an Angeboten, die gezielt im Rahmen der Quartiersentwicklung mit den Bürger/innen erarbeitet werden sollen. Der Isolation dieser Gruppen soll aufsuchend entgegengewirkt werden.

Es gilt, die Identifikation der Bewohner/innen mit dem Quartier sicherzustellen und zu gewährleisten, dass jede/r Bürger/in die Möglichkeit hat, sich unabhängig von Herkunft, Religion, Geschlecht, Alter, Bildungsstand, körperlicher oder sonstiger Einschränkungen je nach seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten im Quartier zu beteiligen. Das geplante Quartiersprojekt soll unter Berücksichtigung der Sozialraum- und Bedarfsanalyse zur Aufwertung und Attraktivitätssteigerung der Innenstadt beitragen. Die Bürger sind herzlich eingeladen, an der Entstehung des Quartiers, der Durchführung der Projekte und der Verbesserung ihres Stadtteils aktiv mitzuwirken.